Mit großer Abschlussgala, Auszeichnungen in verschiedenen Kategorien, Musik, Multimediashow und dem "Gesicht der Fototage" gingen am 26. Juni 2011 die Pirmasenser Fototage zuende.

An 44 öffentlich zugänglichen Locations in Pirmasens, darunter öffentliche Institutionen, Geschäfte, gastronomische Betriebe und Banken, stellten seit dem 10. Juni 140 Fotografen ihre insgesamt 1.666 Bilder aus - ein echter Weltrekord laut Harald Kröher, dem künstlerischen Leiter der Veranstaltung. Die ganze Stadt wurde zu einer einzigen großen, lebendigen Fotoausstellung.

Die pfalzweit einzigartige Kulturveranstaltung unter Federführung des künstlerischen Leiters Harald Kröher und des Stadtmarketingleiters Rolf Schlicher brachte Profis und Fotografiebegeisterte mit interessierten Laien und Gelegenheitsbesuchern zusammen. Dabei bot sie ein breites Spektrum an Fotokunst aus den verschiedensten Themenfeldern wie etwa Landschaftsfotografie, Natur- und Tierfotografie, Makrofotografie, Aktfotografie, Unterwasserfotografie, Architekturfotografie, Fashion-/Beautyfotografie, Pressefotografie, Infrarotfotografie, Konzert- und Theaterfotografie, Astrofotografie sowie Foodfotografie.

Neben den verteilten Ausstellungen präsentierte wieder eine durchgängig geöffnete Gesamtausstellung im Rheinberger-Gebäudekomplex eine Bildauswahl jedes teilnehmenden Künstlers und somit einen Fototage-Überblick.

Zahlreiche Workshops gehörten ebenso zum Programm wie eine Neuauflage des erfolgreichen Contests, der dieses Jahr unter dem Motto „Das Gesicht der Fototage“ stand.